Aktuell

Bild rechtsK

Hohenlinden, Jan. 2020

 

Informationsblatt für alle Vereinsmitglieder und Jahresübersicht 2020

Liebe Mitglieder des Vereins Hohenlinden 2000!

Wie alle Jahre möchte ich Ihnen für 2020 eine Übersicht zu den geplanten Vereinsaktivitäten übermitteln. Heuer vor 220 Jahren fand die Schlacht von Hohenlinden statt. Diesen „kleinen“ runden Jahrtag werden wir bei unserem Programm selbstverständlich berücksichtigen.

Ich darf Ihnen nachfolgend die Übersicht vorstellen, die bei der letzten Hauptversammlung am 3. Dez. 2019 bereits grob skizziert und aufgezeigt wurde. Wir hoffen, dass für Sie etwas Interessantes dabei ist und freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Abgesagt wegen Corona-Virus: Samstag, 4. April 2020 um 9.00 Uhr

Treffen am Rathausplatz und Aufbruch zum Frühjahrsputz an unserem historischen Rad-Wanderweg. Die notwendigen Werkzeuge und Hilfsmittel werden gestellt.

 

ebenfalls abgesagt wegen Corona-Virus:
24. April 2020 um 19.30 Uhr:
Historisches Liedersingen zur bayerischen Geschichte im Bürgersaal in der Wendlandhalle. Geleitet wird der Singabend wieder von Ernst Schusser, Leiter des oberbayerischen Volksmusikarchivs. Für alle Freunde der Volksmusik wird das sicher ein heiterer und unterhaltsamer Abend, mit bayerischen Liedern aus alten und neueren Zeiten. Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung wird ggfs. auf einen späteren Termin verschoben.

 

Am Sonntag, 28. Juni 2020 sind wir wieder eingeladen zum Buchenwaldgedenktag in Altenmarkt-Baumburg. Zusammen mit der Krieger- und Reservistenkameradschaft fahren wir zu dieser Traditionsveranstaltung, um beim Festzug zur Klosterkapelle Baumburg und dort an der Feldmesse teilzunehmen. Die Fahrt ist mit Privat-PKW geplant  – Mitfahrgelegenheit auch für Nichtmitglieder wird organisiert.

Interessenten sollen sich beim Vorsitzenden Tel. 08124/9578 oder bei der Krieger- und Reservistenkameradschaft anmelden. Abfahrt am 28. Juni 2020 um 7.30 Uhr am Rathausplatz, Rückkunft ca. 15 Uhr.

 

Mitte Juli 2020 – genaue Terminbekanntgabe findet noch rechtzeitig statt, hält Herr Prof.

Hermann Rumschöttl einen Vortrag zum 150. Jahrtag des Kriegsbeginns zum deutsch-französischen Krieg 1870-71. Prof. Rumschöttl, ehemaliger Generaldirektor der bayerischen Archive, wird dabei über die militärischen und politischen Folgen dieser kriegerischen Auseinandersetzung für Europa sprechen. Der Vortrag findet bei freiem Eintritt im Wendlandhaus statt.

 

Vereinsausflug ins Wittelsbacher Land nach Aichach-Friedberg zur bayerischen Landesausstellung 2020, am 12. September 2020 

Am Geburtsort der Wittelsbacher besuchen wir die diesjährige Bayer. Landesausstellung mit dem Thema „STADT  BEFREIT“ Wittelsbacher Gründungsstädte. An der „Wiege Altbayerns“ gibt es neben der Ausstellung historische Schlösser, prächtige Wallfahrtskirchen und ausgezeichnete Wirtshäuser zu besuchen.

Abfahrt mit Bus am 12. September 2020 um 7.30 am Rathausplatz.

Über Anmeldung, genaue Reisedaten und Kosten werden Sie von uns rechtzeitig informiert.

 

9.10. – 12.10.2020: Besuch in Frankreich mit militär-geschichtlichem Schwerpunkt

Die Hauptprogrammpunkte werden sein:

Besuch in Woerth im Elsass, wo im Oktober 1870 zu Beginn des deutsch-französischen Krieges eine große und sehr blutige Schlacht stattfand. Wir werden dazu das dortige Museum und das Erinnerungsdenkmal besuchen.

Teilnahme an der Feierlichkeit zur Fertigstellung der Renovierungsarbeiten auf einem bayerischen Pionierfriedhof bei St. Mihiel-Verdun. In Zusammenarbeit mit den dortigen Gemeinden und Soldatenvereinen konnten diese Instandsetzungsarbeiten ausgeführt werden.

Teilnahme an der feierlichen Enthüllung eines Gedenksteins für einen vermissten Hohenlindner Soldaten im Beinhaus von Verdun-Douaumont.

Besuch beim feierlichen Abschluss der Rückführung eines bayerischen Soldatendenkmals auf seinen ursprünglichen Platz in der Gemeinde Gincrey bei Etain und Rundfahrt zu etlichen steinernen Zeugen aus bayerischen Soldatenhänden, die in den vergangenen zehn Jahren renoviert wurden.

Die Busfahrt wir in Zusammenarbeit mit unseren Freunden aus der Gemeinde Schönberg und Kirchdorf a.d. Amper organisiert. Einzelheiten dazu erfahren Sie ab Mai beim Vereinsvorsitzenden Tel. 08124/9578. Unser Michael Stumpf übernimmt die Reiseleitung.

Voranmeldungen sind jederzeit möglich.

 

Am 3. Dez. 2020 findet zum Abschluss des Vereinsjahres unsere Gedenkfeier am Denkmal und die jährliche Jahreshauptversammlung statt. Dazu erhalten Sie termingerecht eine eigene Einladung.

 

Seit längerem ist ein gemeinsamer Fahrradausflug auf dem historischen Rad-Wanderweg geplant. Dabei soll die neue Streckenführung im Haager-Forst nach Maitenbeth eröffnet und vorgestellt werden. Leider gibt es immer noch keinen genauen Fertigstellungstermin des neuen Radweges ab Birkach entlang der B 12 nach Maitenbeth. Ich hoffe, dass dieser Ausflug dann noch rechtzeitig in diesem Jahr stattfinden kann.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit, herzliche Grüße

Martin Hubner  1. Vorsitzender

 

 

Angebote im Museum

Angebote im Museum Mit Vorträgen und Führungen sollen einem breiteren Publikum die geschichtlichen Zusammenhänge vermittelt und dadurch die gerade für Bayern historische Bedeutung der vor über 200 Jahren stattgefundenen Schlacht näher gebracht werden. Zudem soll der Zielgruppe »Französische Besucher« der Zugang zu den beiden Multimedia in ihrer Landessprache ermöglicht und das Angebot für Kinder und Jugendliche optimiert werden.

 


Radwegenetz

Radwegnetz Das Angebot des Museums wird in die Landschaft um Hohenlinden, in der die Kämpfe stattfanden, ausgelagert und die Begegnung mit der Geschichte zeitlich unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums gemacht. Die Tour führt vom Museum in Hohenlinden aus auf verkehrsarmen, landschaftlich reizvollen, aber teilweise anspruchsvollen Wegen zu den wichtigsten Stationen der Schlacht von Hohenlinden, den eigentlichen Zielpunkten

 


Digitales Außenmuseum

Digitales Außenmuseum Das Projekt »Digitales Außenmuseum – Die Schlacht von Hohenlinden« verbindet Kultur, Natur, Sport und Spiel. Dieses Freizeitangebot erlaubt den Teilnehmern, digital mit Hilfe einer interaktiven App, deren intuitive Nutzung bereits vielen Leuten von herkömmlichen Navigationsgeräten vertraut ist, einen eindrucksvollen und einsichtigen Überblick über den Gesamtverlauf der Schlacht zu erhalten. Pressemitteilung, 14.09.2012 als PDF-Datei (434 KB)

 

Nationale und internationale Zusammenarbeit

Zusammenarbeit Beziehungen zu Museen sowie Freunden und Partnern in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien und Tschechien sowie in weiteren europäischen Ländern sollen weiterentwickelt werden mit dem langfristigen Ziel, ein kulturelles Netzwerk über die Grenzen der Gemeinde Hohenlinden hinaus aufzubauen und zu pflegen und die internationale Zusammenarbeit zwischen den Spezialmuseen und Gedenkstätten zur napoleonischen Zeit zu stärken und deren heutige Bedeutung zu verdeutlichen.