Aktuell

Bild rechtsK

 

Rundschreiben an alle Vereinsmitglieder                                                                Hohenlinden, Febr. 2019

Liebe Mitglieder des Vereins Hohenlinden 2000!

Bei der letzten Hauptversammlung wurden die Vereinsaktivitäten für das Jahr 2019 vorgestellt. Nach all den Gedenkveranstaltungen zum 1. Weltkrieg in den vergangenen 4 Jahren werden wir uns dieses Jahr wieder mehr aus dem näheren Umkreis um unsere Heimat konzentrieren.

Ich darf Ihnen nachfolgend die Übersicht vorstellen und hoffe, dass viele Vereinsmitglieder die Zeit für die geplanten Veranstaltungen finden werden.

Samstag, 6. April 2019 um 9.00 Uhr

ist wieder Frühjahrsputz an unserem historischen Wanderweg. Treffpunkt 9.00 Uhr am Rathausplatz. Die notwendigen Werkzeuge und Hilfsmittel werden gestellt.

Zum 1. Mai dürfen wir eine größere Besuchergruppe aus Frankreich begrüßen, die beim Maibaum aufstellen in Hohenlinden dabei sein will. Für den mehrtägig vorgesehenen Besuch ist ein kleines Besichtigungsprogramm in der Umgebung geplant, bei dem wir die französischen Freunde begleiten wollen. Wer mit dabei sein will und kann, soll sich melden bei Bürgermeister Ludwig Maurer im Rathaus Hohenlinden oder beim Vereinsvorsitzenden Martin Hubner.

Am Freitag, 17. Mai 2019 um 19.30 Uhr findet ein historisches Volksliedersingen im Bürgersaal in der Wendlandhalle statt. Geleitet wird dies wieder von Ernst Schusser, Leiter des oberbayerischen Volksmusikarchivs. Für alle Freunde der Volksmusik wird das sicher wieder ein heiterer und unterhaltsamer Abend mit bayerischen Liedern aus mehreren Jahrhunderten. Der Eintritt ist frei.

Am 1. Juni 2019 ist unser Verein zur Gedenkveranstaltung „210 Jahre Schlacht bei Eggmühl 1809“ eingeladen. Veranstalter ist der dortige Traditionsverein des Königlich Bayerischen 2. Chevauleger Regiment Taxis e.V. Wir werden an dieser Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung teilnehmen.

Mitfahrgelegenheit gibt es für alle Interessenten entweder im Kleinbus oder in Privat Pkw.

Abreise ist Samstag, 1. Juni 2019 um 8.00 Uhr am Rathausplatz.

Geplante Rückkunft in Hohenlinden ca. 18.30 Uhr.

Auskunft und Anmeldung bitte bei Lorenz Nagler Tel. 08124/1752

oder Martin Hubner  Tel. 08124/9578

Am Sonntag, 30.06.2019 sind wir wieder eingeladen zum Buchenwaldgedenktag nach Altenmarkt-Baumburg. wir fahren wie in den vergangenen Jahren zusammen mit der Krieger- und Reservistenkameradschaft Hohenlinden im Bus zu dieser Traditionsveranstaltung im schönen Chiemgau. Der Festzug zur Feldmesse an der Friedhofskapelle beim Kloster Baumburg ist immer wieder ein eindruckvolles Stück bayerischen Brauchtums für alle Freunde der Heimatgeschichte.

Interessenten können sich auch kurzfristig beim Vorsitzenden anmelden; auch Nichtmitglieder sind gerne eingeladen. Die Busfahrt ist für alle Teilnehmer kostenlos,

Abfahrt am 30. Juni 2019 um 7.30 Uhr am Rathausplatz, Rückkunft ca. 16.00 Uhr.

Vereinsausflug nach Regensburg und Besuch im neuen Haus der Bayer. Geschichte am Samstag, 14.09.2019.

Dabei werden wir die Ausstellung im neu eröffneten Haus der bayerischen Geschichte besuchen, wo auch unsere Votivtafel aus der Kirche von Kronacker ausgestellt ist. Nach dem Mittagessen gibt es eine Stadtführung durch Regensburg mit Besichtigung vieler historischer Sehenswürdigkeiten im Stadtbereich, so dass wir gegen 20 Uhr wieder in Hohenlinden sind.

Busabfahrt voraussichtlich 7.00 Uhr am Rathausplatz.

Über die genauen Reisedaten, Anmeldung und Kosten werden wir rechtzeitig informieren.

Am 3. Oktober 2019 ist eine geführte Radtour auf dem historischen Rad- und Wanderweg geplant. Dazu werden wir eine Teilstrecke des Weges auswählen mit einer Raststelle in Mittbach-Pemmering. Es soll ein geführter Radausflug, geeignet für Familien mit Kindern sein, der für sportlichere Teilnehmer beliebig erweitert werden kann. Unterwegs gibt es Informationen zu heimatkundlichen und historischen Themen, für Kinder mit einem kleinen Quizspiel. Merken Sie sich den Termin vor – wir werden rechtzeitig über alle Einzelheiten informieren.

Zum Abschluss des Vereinsjahres 2019 wird die jährliche Gedenkfeier beim Denkmal und die anschließende Jahresversammlung am 3. Dezember stattfinden. Dazu erfolgt eine gesonderte Einladung.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit!

Herzliche Grüße

Martin Hubner   1. Vorsitzender

 

Notizen von der Jahreshauptversammlung 2018

Am Montag, 03. Dezember 2018 19:00, fand die Jahreshauptversammlung 2018 statt.

Tagesordnung:

  1. Bericht über das Vereinsgeschehen 2018
  2. Bericht des Kassiers
  3. Bericht der Rechnungsprüfer, Entlastung der Vorstandschaft
  4. Geplante Vereinsarbeit im Jahr 2019
  5. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
  6. „Kriegsteilnehmer der Gemeinde und Pfarrei Hohenlinden am 1. Weltkrieg 1914/18“
    Rolf Kaiser stellt dazu sein Buch mit den Nachforschungsergebnissen vor. Das Buch ist sehr schön geworden mit vielen Informationen und Dokumenten rund um das damalige Kriegsereignis. Es kann jedem Freund der Zeitgeschichte zum Studium empfohlen werden. Auf der Versammlung kann es zum Preis von E 35.- erworben werden und ist bestimmt als interessantes Weihnachtsgeschenk geeignet.

Nachfolgend ein Überblick über den Bericht des 1. Vorsitzenden und das Vereinsgeschehen im Kalenderjahr 2018:

Ein besonderer Dank wurde dem Museumsleiter Rolf Kaiser ausgesprochen für seine umfangreiche Arbeit im Museum. Sei es die Erweiterung der Sammlung, der Ankauf neuer Exponate oder sein Einsatz bei den zahlreichen Besuchen von Schülern, Gästen aus dem Ausland oder auch interessierter Privatpersonen. Von herausragender Bedeutung im Jahre 2018 war die Veröffentlichung seines Buches über die Hohenlindener Kriegsteilnehmer im 1. Weltkrieg.

Rückblick auf das Vereinsgeschehen 2018

21. April 2018:    Buchenwaldgedenktag der Krieger- und Reservistenkameradschaft in Altenmarkt Baumburg.

27. April 2018:  Musikalischer Abend im Wendlandhaus, geleitet von Ernst Schusser, Leiter des oberbayerischen Volksmusikarchivs, mit bayerischen Volks- und Soldatenliedern  aus zwei Jahrhunderten.

07. bis 10. Juni 2018:  Auf den Spuren des Königreiches Bayern zu den Wurzeln der Wittelsbacher in der Pfalz

Die 4-tägige Studienreise, die vom Vorstand und von Siegfried Kunz organisiert und geleitet wurde, führte uns zu wichtigen Orten der Bayerischen Geschichte in der Pfalz.  Besucht wurden u.a. die Villa Ludwigshöhe in Edenkoben, das Hambacher Schloss, die Herzogstadt Zweibrücken, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte sowie Ruinen des Schlosses Karlsberg in Homburg.

13. und 14. Juni 2018 Besuch einer Gruppe von Schülern aus Lothringen (Region von Verdun).

24. Juni 2018: Buchenwaldgedenktag in Altenmarkt-Baumburg.

27. Oktober 2018:  Bayern im großen Krieg 1. Weltkrieg 1914 – 1918, Vortrag  von Prof. Dr. Hermann Rumschöttel, Generaldirektor a.D. der Staatlichen Archive Bayerns, und Vorstellung des oben erwähnten Buches von Rolf Kaiser.

9. bis 12. November 2018: Reise nach Verdun, Teilnahme an Gedenkfeierlichkeiten zum 100. Jahrestags der Waffenstillstandvereinbarung und dem Ende des 1. Weltkriegs.

 

Angebote im Museum

Angebote im Museum Mit Vorträgen und Führungen sollen einem breiteren Publikum die geschichtlichen Zusammenhänge vermittelt und dadurch die gerade für Bayern historische Bedeutung der vor über 200 Jahren stattgefundenen Schlacht näher gebracht werden. Zudem soll der Zielgruppe »Französische Besucher« der Zugang zu den beiden Multimedia in ihrer Landessprache ermöglicht und das Angebot für Kinder und Jugendliche optimiert werden.

 


Radwegenetz

Radwegnetz Das Angebot des Museums wird in die Landschaft um Hohenlinden, in der die Kämpfe stattfanden, ausgelagert und die Begegnung mit der Geschichte zeitlich unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums gemacht. Die Tour führt vom Museum in Hohenlinden aus auf verkehrsarmen, landschaftlich reizvollen, aber teilweise anspruchsvollen Wegen zu den wichtigsten Stationen der Schlacht von Hohenlinden, den eigentlichen Zielpunkten

 


Digitales Außenmuseum

Digitales Außenmuseum Das Projekt »Digitales Außenmuseum – Die Schlacht von Hohenlinden« verbindet Kultur, Natur, Sport und Spiel. Dieses Freizeitangebot erlaubt den Teilnehmern, digital mit Hilfe einer interaktiven App, deren intuitive Nutzung bereits vielen Leuten von herkömmlichen Navigationsgeräten vertraut ist, einen eindrucksvollen und einsichtigen Überblick über den Gesamtverlauf der Schlacht zu erhalten. Pressemitteilung, 14.09.2012 als PDF-Datei (434 KB)

 

Nationale und internationale Zusammenarbeit

Zusammenarbeit Beziehungen zu Museen sowie Freunden und Partnern in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien und Tschechien sowie in weiteren europäischen Ländern sollen weiterentwickelt werden mit dem langfristigen Ziel, ein kulturelles Netzwerk über die Grenzen der Gemeinde Hohenlinden hinaus aufzubauen und zu pflegen und die internationale Zusammenarbeit zwischen den Spezialmuseen und Gedenkstätten zur napoleonischen Zeit zu stärken und deren heutige Bedeutung zu verdeutlichen.