Digitales Außenmuseum »Die Schlacht von Hohenlinden«

Die Radtour führt zu 16 Zielpunkten rund um Hohenlinden. Es sind die Hauptkampfstätten der Schlacht von Hohenlinden, die im Uhrzeigersinn angefahren werden.

Um den richtigen Weg zu finden, hilft Ihnen die Radkarte, die Sie bei der Gemeinde Hohenlinden und an der SIT-Tankstelle am westlichen Kreisel gegen eine Schutzgebühr von 1,- € erhalten können. Aber auch Richtungspfeile, die die Strecke säumen, sind eine nützliche Navigationshilfe.

Besitzen Sie ein iPhone können Sie die App »Hohenlinden 1800« im App-Store herunterladen (bitte im AppStore nach „Hohenlinden 1800“ suchen); über die Fahrwege werden Sie durch das GPS-System geleitet (dazu müssen unter Einstellungen / Datenschutz die Ortungsdienste aktiviert sein). Es ist nicht erforderlich, dass Sie während der Radtour online sind. Die App benötigt ca. 500 MB Speicher und sollte nur heruntergeladen werden, wenn eine WiFi Verbindung besteht.

An jedem Zielort können Sie sich ausführlich über die historische Bedeutung  des Ortes informieren. Diese Informationen sind in der App selbstverständlich auch verfügbar, wenn Sie nicht vor Ort sind, d.h sie können sich auch schon  in Ruhe zu Hause vor der Radtour vorbereiten.

Desweiteren gibt es zu allen Zielpunkten Videos und weitere detaillierte Infos auf folgender Playlist in Youtube:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLrrg2MmSzWtGbCaWnK5a994Q8jasikZwI

Stationen der Radtour

Im Süden von Hohenlinden befand sich ein offenes Gelände, das sich nach Norden Richtung Forstern und dem Buchrain ausweitete. Hauptkampfstätten waren dort:
• die waldlose Ebene bei Hohenlinden und der angrenzende Haager Forst mit den Orten Hohenlinden, Kreith und Birkach sowie der Haager Forst selbst in der Nähe des Schimmelbergs und des Franzosenbrunnens
• der Buchrain und seine Umgebung mit den Zielpunkten Oberbuch und Wetting und Kronacker

Auch am Südrand des Haager Forsts zwischen St. Christoph, Albaching, Mayrhof und Maitenbeth wurde heftig gekämpft.

An den Hauptkampfstätten können Sie sich umfassend über die Schlacht von Hohenlinden und die Ereignisse an den verschiedenen Orten informieren.

An den Zielorten und zwischendurch warten Bänke, um sich von den Strapazen auf dem ungefähr 47 Kilometer langen Rundweg zu erholen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, detailliertere Informationen abzurufen, wenn Sie das Thema interessiert.

Aber es gibt auch für die weniger Geübten Vorschläge, die Reise abzukürzen. So besteht in Mittbach die Möglichkeit, die Tour abzukürzen und zum Startpunkt zurückzukehren.

Darüber hinaus begegnen sie während der Fahrt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Atem beraubenden Gebirgsblicken auch der regionalen Kultur: Kirchen, Kapellen, Marterln, Denkmälern, Burgen und Votivtafeln.

Oder sie erfahren etwas über den Start der Landvermessung von Bayern in Mittbach – einem zentralen Orientierungspunkt der ersten Vermessung.