Skip to content

Die Gemeinde Hohenlinden

Lage und Anfahrt

Zusammenarbeit

Schwer ist es nicht Hohenlinden zu finden, denn es lag schon immer an einem Verkehrsknotenpunkt. Umgeben von Ebersberger und Gro√ühaager Forst, Mittbacher Au und Lindacher Wald treffen hier wichtige Stra√üen zusammen, unter anderem die Stra√üen von Ebersberg, Erding, Dorfen und die Autobahnverl√§ngerung der A94 aus M√ľnchen. Die Karte wird Ihnen helfen, Hohenlindens Lage einzuordnen¬†und den Weg in die Gemeinde zu finden.
> Karte vergrößern

Geschichtliche Entwicklung

Geschichtliche Entwicklung

Im 14. Jahrhundert wurde Hohenlinden urspr√ľnglich als Rodungssiedlung des Benediktinerklosters Ebersberg genutzt. 1377 wurde der Name des Ortes das erste Mal erw√§hnt ‚Äď im ‚ÄěHistorischen Ortsnamenbuch von Bayern‚Äú. 1676 wurde Hohenlinden wegen seiner Verkehrsbedeutung von Kurf√ľrst Ferdinand zur Hofmark erhoben. Das bedeutendste geschichtliche Ereignis, um dessentwillen der Ort in die gro√üe Geschichte eingegangen ist, war jedoch die Schlacht bei Hohenlinden am 03. Dezember 1800, √ľber die man sich ausf√ľhrlich im Museum von Hohenlinden und auf dem Radweg informieren kann. Die Selbst√§ndigkeit als Einheitsgemeinde konnte Hohenlinden auch w√§hrend der kommunalen Gebietsreform bewahren. √úber die vergangenen Jahre hinweg ist ein gewachsenes Gemeindezentrum mit Rathaus, Schulzentrum, zwei Kinderg√§rten, dem Sportzentrum, der alten Kirche, der gro√üen Pfarrkirche mit Friedhof und dem Pfarrzentrum entstanden.

Hohenlinden heute

Hohenlinden heute

Zur heutigen politischen Gemeinde Hohenlinden geh√∂ren die Ortsteile Altm√ľhlhausen, Altstockach, Au, Berg, Birkach, Karlsdorf, Kreith, Kronacker, Neum√ľhlhausen, Neupullach, Neustockach, Niederkaging, Oberkaging und Sausch√ľtt. Die Gemeinde befindet sich auf einer H√∂he von 539,7 m √ľber NN und z√§hlt ca. 3300 Einwohner.

Die Verwaltung

Das Rathaus

Im Dezember 1995 wurde in zentraler Lage das neue Rathaus bezogen. Es wurde in einem in unseren Bereich passenden ländlichen Baustil errichtet. Dadurch ist die Gemeindeverwaltung in einem sehr funktional ausgestatteten Verwaltungsbau untergebracht. Der neu gestaltete Rathausplatz rundet die gesamte Anlage ab und wird dem Ansehen der Gemeinde gerecht.

Hohenlinden hat viele Reize

Ob es sich um alte Fundorte handelt, anhand derer man in vergangene Zeiten hineinversetzt wird, oder um sein lebhaftes Vereinsleben, das vielseitig das einheimische kulturelle Leben fördert.

Wir wollen Ihnen einen kurzen Einblick geben in Hohenlindens Entwicklung, seine Lage und die Gemeindevertretung.

Anschrift der Verwaltung

Rathausplatz 1
85664 Hohenlinden

Tel. Nr.: 0 81 24/53 12-0
Fax: 0 81 24/53 12 25
www.hohenlinden.de